UPDATE 08.02.2021: Wichtiger Hinweis zu den aktuellen Corona-Auflagen:

Auszug aus der Covid19-SchutzmaßnahmenVerordnung §5 Abs 3 (gültig ab 08.02.):

„Betreiber dürfen Kunden in Betriebsstätten zur Inanspruchnahme von körpernahen Dienstleistungen nur einlassen, wenn diese einen Nachweis über ein negatives Testergebnis eines Antigen-Tests auf SARS-CoV-2 oder eines molkularbiologischen Tests auf SARS-CoV-2 vorweisen deren Abnahme nicht mehr als 48h zurückliegen darf“

Auch wir halten nicht besonders viel von der Kurzfristigkeit dieser Maßnahmen, aber da es sich bei unseren Behandlungen zweifelsohne um körpernahe Dienstleistungen handelt, müssen auch wir dem nachkommen und bei dir ein negatives Testergebnis vor Ort beim Termin verlangen bevor wir dich behandeln dürfen.

Update 01.02.2021: Weiterhin sind leider keine Behandlungen im Gesicht und Gesichtsumfeld möglich.